Skip to content

Wirtschaftsstrafrecht

Nicht jedes Delikt eines Kavaliers ist ein Kavaliersdelikt.

Große Wirtschaftsstraffälle zeigen die erhöhte Sensibilität für wirtschaftliches Fehlverhalten und die Tendenz dieses zu kriminalisieren. Organisationen müssen ihre Compliance-Regeln und ihr internes Risikomanagement daran anpassen. Die Expertise eines der erfahrensten Staatsanwälte Österreichs im Bereich des Wirtschaftsstrafrechts und unsere langjährige Er-fahrung im Kapitalmarkt- und Unternehmensrecht sind die perfekte Kombination für wirt-schafts- und bilanzstrafrechtliche Causen wie auch für finanzstrafrechtliche Angelegenhei-ten.

Im Rahmen einer Präventions- und Compliance Beratung zeigen wir Unternehmen und Organen strafrechtliche Fallen auf und unterstützen bei der Aufarbeitung und Analyse unternehmensinterner Sachverhalte. Im Vorfeld von Betriebsprüfungen helfen wir, allfällige finanzstrafrechtliche Risiken zu identifizieren und zu sanieren. Im Fall der Fälle sind wir der verlässliche Partner an der Seite unserer Mandanten – in allen Phasen des Strafverfahrens.


Referenzen

  • Vertretung eines ehemaligen Geschäftsführers im Alpine-Strafverfahren, das unter anderem wegen Untreue und Bilanzfälschung geführt wird
  • Vertretung eines großen österreichischen Versicherungsunternehmens in Zusammenhang mit einer von einem Kunden eingebrachten Strafanzeige wegen angeblicher Untreue und Provisionstreiberei
  • Vertretung eines ehemaligen Organs einer börsennotierten Gesellschaft iZm einem wegen des Verdachts auf Insiderhandel geführten Strafverfahren
  • Beratung einer Großbank iZm der Aufarbeitung zahlreicher interner und externer Strafrechtsverstöße
  • Beratung einer Leasinggesellschaft bei der Analyse von unternehmensinternen Strafrechtsverstößen und der anschließenden Schadenswiedergutmachung (Tätige Reue)
  • Vertretung einer österreichischen Bank in einem gegen sie wegen Untreue, Betrug und Veruntreuung geführten Strafverfahren
  • Beratung einer internationalen Einkaufsgemeinschaft in Zusammenhang mit der rechtlichen Abklärung des Geschäftsmodells wie auch Vertretung im diesbezüglichen Ermittlungsverfahren
  • Vertretung eines Emittenten iZm dem Verdacht des Verstoßes gegen die Strafbestimmungen des KMG (öffentliches Anbot ohne Kapitalmarktprospekt)

Bücher


Publikationen


Beiträge